NKL von A bis Z

Buchstabenkennung A bis P

Die Buchstaben dienen zur zusätzlichen Kennzeichnung der Lose, um die Anteile einer Losnummer unterscheiden zu können.

Ganze Lose haben den Buchstaben A, halbe Lose die Buchstaben A oder B, Viertellose die Buchstaben A, B, C oder D und Achtellose die Buchstaben A, B, C, D, E, F, G oder H und Sechzehntellose die Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O oder P.

Während bei den Geldgewinnen die Buchstaben keine Rolle spielen, weil der Gewinnanteil dem Losanteil entspricht, ist bei den Gewinnen der Zusatzziehungen sowohl die Losnummer als auch der Buchstabe für den Gewinnanspruch maßgeblich, weil die Gewinne der Zusatzziehungen nicht geteilt werden.

Bundesländer

Die Lotterieprodukte der Marke NKL sind Angebote der GKL Gemeinsamen Klassenlotterie der Länder (GKL) - gegründet per Staatsvertrag in der Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts – mit einem Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg und einem Sitz in München. Die GKL ist die Staatslotterie der 16 deutschen Bundesländer. Diese 16 Bundesländer sind die Trägerländer der GKL und garantieren die ordnungsgemäße Durchführung der Lotterien, die Losauflage sowie die Anzahl und Höhe der Gewinne.