Hat Ihr Los gewonnen?
Schreibtisch im Büro mit Laptop
Besprechung zweier Team-Kollegen im Büro
Team-Besprechung im Büro

Presseveröffentlichungen

Pressemeldung im Hamburger Abendblatt
Hamburger Abendblatt

Die Glücksfee

Seit 20 Jahren betreut Doris Wendt Menschen, die mehr als 60.000 Euro in der Lotterie gewonnen haben. Was für ein Job-Jackpot!

Merken Sie sich diesen Satz: „Einen schönen guten Tag, mein Name ist Doris Wendt.“ Sollten Sie jemals einen Anruf erhalten, der mit dieser Begrüßung beginnt, dann wird sich Ihr Leben ändern. Dann ist nichts mehr so, wie es war. Denn – und das ist wörtlich zu nehmen – Sie haben das große Los gezogen. Sie sind reich. Doris Wendt arbeitet seit rund 20 Jahren als Glücksfee bei der NKL, sie kümmert sich um sogenannte Groß­gewinner, also Menschen, die mehr als 60.000 Euro gewonnen haben. Meistens sind es deutlich mehr, eine Null zusätzlich zum Beispiel, da wird es langsam interessant. Auf der nach oben offenen Sorgenfrei-Skala befinden Sie sich damit je nach Lebensstil im Bereich „Muss nicht mehr jeden Job annehmen“, und Sie sind nicht weit entfernt von einer der höchsten monetären Messlatten: „Der Erwerb eines Reihenhauses in Hamburg wird möglich.“

Es ist schwer beschreibbar, was im Kopf eines Menschen vor sich geht, der gerade von einem Millionengewinn erfährt. Doris Wendt erlebt diese außergewöhnlichen Momente seit 20 Jahren...

Pressemeldung in Ostsee Zeitung
OSTSEE-ZEITUNG (Antje Bernstein)

Ich bin Millionär – und nicht einmal
meine Kinder wissen es

Ein Wismarer hat das Glück, das sich viele erträumen:
Er räumt in der Lotterie ab. Von seinem Reichtum aber ahnt niemand etwas.

Hans Müller* ist das geglückt, wovon die meisten Menschen träumen: Er wird Millionär. Nicht auf einen Schlag, dafür in lukrativen Raten. Müller hat in der Rentenlotterie der NKL gewonnen. 10 000 Euro bekommt er monatlich steuerfrei – zehn Jahre lang. 1,2 Millionen Euro werden nach Ablauf der Dekade auf Müllers Konto stehen. Von seinem plötzlichen Reichtum weiß niemand. Nicht seine Nachbarn oder Freunde, noch nicht einmal seine Kinder.

Warum diese Geheimniskrämerei? Und macht Geld wirklich glücklich? Eine Spurensuche...

Pressemeldung Focus online
FOCUS Online

Der heimliche Millionär

Altersvorsorge ist mühsam – es sei denn, man gewinnt sie. Wir trafen einen Lotteriegewinner, der zehn Jahre lang jeden Monat 10.000 Euro Rente bekommt – und schon für die Zeit danach plant. Manchmal, nur so aus Neugier, schaut sich Johannes Lange Sportwagen an: Audi, Porsche, Tesla oder Maserati? „Nur eine Spinnerei“, seufzt er. Die vielen PS unter der Haube würden ihm schon Spaß machen. Lange ist 49 Jahre alt, von Beruf Handwerker – und Millionär. Der Samstag im Mai, der sein Leben veränderte, fing nicht gut an. Überstunden am Wochenende. Mal wieder. Schuften im Akkord, um wenigstens einen kleinen Bonus abzugreifen. In der Pause ging er nach draußen, steckte sich eine Zigarette an. Aus Langweile wischte er über die Nachrichten auf seinem Smartphone. Als er die Zahlen sah, hielt er inne, drehte sich langsam zu seinem Kollegen neben sich – einem guten Kumpel – und sagte: „Ich glaube, du kannst mich in Zukunft Bonze nennen.“

Johannes Langes Lotterie hatte geschrieben. Er hatte ein Los mit den richtigen Zahlen, dem Zugangscode zum Hauptgewinn: eine Sofortrente, 10.000 Euro im Monat, zehn Jahre lang...