Verfahren zur Prüfung der Volljährigkeit

Die GKL und ihre Vermittler sind gesetzlich verpflichtet, die Altersangabe der Spielinteressenten zu überprüfen. Für diese Volljährigkeitsprüfung werden anerkannte Verfahren eingesetzt; die dazu jeweils benötigten Daten werden an Dritte weitergegeben.

Im Regelfall erfolgt die Volljährigkeitsprüfung über die SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, oder über eine Melderegisterauskunft, gegebenenfalls werden aber auch folgende Dienstleister mit der Volljährigkeitsprüfung beauftragt: Regis24 GmbH, Berlin, DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG, Bonn, Deutsche Post AG, Bonn, RISER ID Services GmbH, Berlin, oder das Kreditinstitut des Spielinteressenten. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und lit. e DSGVO sowie § 4 Abs. 5 Nr. 1 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV).

Die uns vorliegenden Informationen zu den Tätigkeiten der eingesetzten Dienstleister finden Sie hier:

Datenverarbeitung durch die SCHUFA

» www.schufa.de/datenschutz

» Download (PDF)

Datenverarbeitung durch die Regis24

» www.regis24.de/informationen

» Download (PDF)